Feierstimmung im Bonner Frankenbad

von Maike Schramm (SSF)

SSF Meeting
SSF Meeting im Frankenbad (Foto: M. Schramm)

Vom 24. bis 26.11.2017 richtet die Schwimmabteilung der SSF Bonn im Bonner Frankenbad das 40. Internationale Jugendmeeting aus
Im Laufe der letzten 40 Jahre hat sich das Gesicht des Meetings deutlich gewandelt. Neben unzähligen sportlichen Höchstleistungen zeichnet das Meeting damals wie heute ein außergewöhnlich hoher technischer Standard aus. Bereits in den 1980er Jahren gehörte das Meeting zu den wenigen Deutschen Schwimmveranstaltungen mit einer vollautomatischen Zeitmessung und auf einer Anzeigetafel konnten die Schwimmer sofort ihre jeweiligen Zeiten ablesen. Heute gibt es ein Meeting TV, dabei übertragen mehrere Kameras das gesamte Wettkampfgeschehen live im Internet, und ein Liveticker liefert ständig die aktuellen Ergebnisse.

Vieles hat sich geändert, aber zwei Dinge sind immer noch wie damals. Das Frankenbad als Wettkampfstätte mit seinem schnellen Becken und der Ablauf der Veranstaltung. Am Vormittag finden die Vorläufe statt. Dabei werden die jeweiligen Jahrgangssieger über die unterschiedlichen Strecken ermittelt. Am Samstag und Sonntagnachmittag finden die Finalabschnitte statt. Hier treten nochmals die sechs zeitschnellsten Schwimmer und Schwimmerinnen je Strecke gegeneinander an. Diese Abschnitte sind von der Hochachtung der Organisatoren für die sportlichen Leistungen der Teilnehmer geprägt. Musik, die Einspielung von Trailern auf einer großen Leinwand, Lichtanimation und die Durchführung der Siegerehrungen sorgen für das ganz besondere „Meeting-Feeling“.

 Unterstützer und Partner des Meetings

Ohne den Einsatz von freiwilligen Helfern wäre damals wie heute die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich. Aktuell sind es 120 Helfer rund um den Beckenrand, zusätzlich sorgen 70 Kampfrichter über drei Tage für einen reibungslosen Ablauf. Dazu kommen noch rd. 20 Helferkinder, die bei der Siegerehrung mithelfen und „Läuferdienste“ für das Kampfgericht erfüllen. Diese Kinder kommen alle aus den Reihen der SSF Bonn und so mancher spätere Meeting-Sieger hat seine Karriere als Läuferkind begonnen.
Trotz diesem tollen Einsatz benötigt auch das Meeting Sponsoren. Seit 2016 ist die Firma HEAD Hauptsponsor der Veranstaltung. In diesem Jahr können sich die Schwimmer über einen weiteren starken Partner freuen. DHL Express feiert in diesem Jahr sein 40jähriges Bestehen und als ein in Bonn ansässiges Unternehmen hat DHL dies zum Anlass genommen, auch das 40-jährige Jubiläum des Jugendmeetings zu unterstützen.

Sportlicher Ausblick auf das 40. Jugendmeeting

In diesem Jahr werden 588 Aktive aus 55 Vereinen 3178 Einzelstarts und 32 Staffelrennen absolvieren. Dies bedeutet, dass bei einer reibungslosen Wettkampforganisation 23 Stunden im Frankenbad geschwommen werden wird. Aus dem großen Starterfeld ragen einige international erfahrene Schwimmer und Schwimmerinnen heraus.

So wird das Team des S.V. Würzburg von den WM Teilnehmern 2017 in Budapest Leonie Antonia Beck, Sören Meißner und Ruben Straub sowie der Deutsche Meisterin über 10 km Svenja Ziehsler angeführt.

Im letzten Jahr gewann Josha Salchow vom Potsdamer SV bereits den Preis für die beste männliche Leistung des Meetings.  Dies möchte er in diesem Jahr wiederholen und geht gleich auf 8 Stecken in Bonn an den Start. Im Sommer vertrat Josha den deutschen Schwimmverband bei den Junioren Weltmeisterschaften in Amerika. Mit Anne Kroniger von Blau Weiß Bochum ist eine weitere JWM Teilnehmerin am Start. Von der SG Essen gehen mit Alice Ruhnau und Delaine Goll weitere Deutsche Spitzen-Schwimmerinnen an den Start.

Die SSF Bonn starten mit 48 Aktiven. Die größten Hoffnungen auf eine Finalteilnahme ruhen auf Rebecca Dany. Die aktuelle NRW-Jahrgangsmeisterin und Finalistin bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften wird in Bonn 7 Strecken schwimmen. Auch Rückenspezialistin Lara Wiedemann könnte genau wie ihre Schwester Hannah und Sprintspezialistin Laura Schnürle den Sprung in die Finalläufe schaffen. Für Youngster, Till Krajenski wird es ein besonders anstrengendes Wettkampf-Wochenende. Am Freitag startet er im Frankenbad und ab Samstag geht er beim Länder Vergleichskampf für die Auswahlmannschaft des SV NRW an den Start. Aber auch seine jungen Teamkollegen haben gute Chancen in der Jahrgangswertung ganz vorne zu landen.

Alles Wichtige rund um das Meeting „dem Wettkampf von Schwimmern für Schwimmer“ finden Sie auf der Homepage des Jugendmeetings

Die Wettkampfzeiten:

Die Vorläufe beginnen am Freitag um 13:30 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils um 9:00 Uhr

Die Finale sind am Samstag und Sonntag ab 16:00 Uhr geplant

Ute Pilger

Zurück