Medaillenflut für die SSF Mastersschwimmer

von Maike Schramm (SSF)

Masters DM 2016; 3 Goldmedaillen für Margret Hanke (Foto: M. Schramm)
Margret Hanke (Foto: M. Schramm)

An den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Mastersschwimmer und –schwimmerinnen vom 01. – 03.12. im Uni Bad von Bremen nahmen die SSF Bonn mit 9 Aktiven teil. Diese konnten insgesamt 24 Medaillen mit nach Bonn bringen, davon 9 x Gold, 12 x Silber und 3 x Bronze.

Erfolgreichste Schwimmerin war diesmal Margret Hanke, AK 70. Sie gewann 4 x Gold über 100 m und 50 m Freistil und über 100 m und 50 m Rücken.

Javier Nogues, AK 50, war über 200 m Lagen und 100 m Schmetterling erfolgreich und wurde Zweiter über 200 m Freistil.

Ute Hole, AK 70, errang Platz 1 über 200 m Freistil und 100 m Brust und wurde jeweils Dritte über 100 m und 50 m Freistil und 50 m Brust.

Gerhard Hole, AK 80, konnte die Goldmedaille über 100 m Rücken erringen, holte Silber über 200 m Freistil und 50 m Rücken und Bronze über 100 m und 50 m Freistil.

Monika Warnusz, AK 70, holte die Silbermedaille über 100 m Brust und wurde Dritte über 50 m Brust.

Ebenfalls Silbermedaillen errangen Silke Lübbert in der AK 35 über 100 m Rücken und Dieter Lochner in der AK 70 über 200 m Freistil.

Die 4 x 50 m Freistilstaffel der Damen in der AK 280 konnte die Goldmedaille gewinnen in der Besetzung Ursel Borrmann, Ute Hole, Monika Warnusz und Margret Hanke. In der gleichen Besetzung errangen sie noch die Silbermedaille mit der 4 x 50 m Lagenstaffel.

Die 4 x 50 m Lagenstaffel und 4 x 50 m Freistilstaffel mixed AK 280 wurde jeweils  Zweite in der Besetzung Javier Nogues, Gerhard Hole, Ute Hole und Margret Hanke.

Margret Hanke

Zurück