Nachrichten

In Zukunft möchten die Schwimmer der SSF Bonn ihre optimalen Trainingsbedingungen auch den anderen Vereinen aus Bonn und dem Rhein Sieg Kreis zugängig machen. Durch Kontakte zwischen den Trainern entstand die Idee, bis zu den Sommerferien an wettkampffreien Wochenenden gemeinsame Trainingsmaßnahmen anzubieten.

Am 21. und 22. März 2015 wurden im Landesleistungszentrum Köln die diesjährigen Meisterschaften des Schwimmbezirks-Mittelrhein ausgetragen. Ab Jahrgang 2002 weiblich und 2000 männlich oder in der offenen Klasse waren alle qualifizierten Schwimmer und Schwimmerinnen teilnahmeberechtigt. Die jüngeren Jahrgänge tragen ihre Meisterschaften an selber Stelle vom 2. bis 3. Mai 2015 aus.
22 Medaillen gingen bei den Mittelrheinmeisterschaften an die Sportler der Schwimm- und Sportfreunde Bonn.

Lea Schaefer
Lea Schäfer (Foto: J. Schnuerle)

Jedes Jahr trifft sich am 3. März Wochenende ein großer Teil der Deutschen Schwimmelite in Essen.
Für die älteren Aktiven ist es ein guter Formtest auf den Weg zu den Deutschen Meisterschaften, für die jüngeren Aktive eine gute Möglichkeit die „Großen“ live bei einem Wettkampf zu erleben.

Am 21. und 22. März 2015 fanden die diesjährigen Meisterschaften des Schwimmbezirks Mittelrhein für die Jahrgänge und die Masters im Sportleistungszentrum in Köln statt.
Für die ersten 3 in den Einzelwettbewerben der Masters gab es Urkunden, für die 3 Punktbesten in den einzelnen Wettbewerben und für die Staffeln gab es Medaillen.
3 Weiblein und 8 Männlein (man verzeihe mir die despektierliche Bezeichnung) hielten an diesem Wochenende die Farben der Bonner Masters hoch, um bei dieser Gelegenheit ihren augenblicklichen Leistungsstand zu überprüfen.
Eifrigster Starter war dabei Qi Cheng Hua mit 9 Starts, gefolgt von Nicolas Wunderlich mit 7 und Margret Hanke mit 5 Sprüngen ins Wasser.

Mit 12 Aktiven nahmen die SSF-Masters an den NRW-Meisterschaften der langen Strecken am 15.03.2015 teil. Dabei waren 8 erste, 3 zweite und 6 dritte Plätze die Ausbeute.

Vera Hundsdörfer gewann 3 x die Goldmedaille und zwar über 800 m Freistil, 400 m Freistil und 200 m Brust.

Jeweils 1 x NRW-Meister wurden:
Tom Schürmann über 200 m Brust
Bärbel Hundsdörfer über 200 m Brust
Dieter Lochner über 400 m Freistil
Sven (Leo) Leopold über 200 m Rücken
Tina Boltersdorf über 800 m Freistil.

Mit einer großen Mannschaft, bestehend aus 36 Schwimmern und Schwimmerinnen starteten die Schwimm- und Sportfreunde Bonn am 7. und 8. März 2015 in Solingen. 14 Mädchen und 22 Jungen der Jahrgänge 2005 bis 1996 sind in die Langbahnsaison gestartet.
Die mannschaftliche Geschlossenheit und sehr viele persönliche Bestzeiten führten zum souveränen Gewinn des Wanderpreises vor dem Dürener TV und dem SC Solingen.

 

Vom 28. Februar bis 01. März 2015 wurden im Landesleistungszentrum Köln die Mittelrheinmeisterschaften „Lange Strecke“ ausgetragen. Ausrichter war die Telekom-Post-SG Köln.
Teilnahmeberechtigt waren in diesem Jahr die Jahrgänge 2004 und älter. Geschwommen wurden 400 m Lagen sowie 800m und 1500 m Freistil, für viele Schwimmer nicht die beliebtesten Strecken.
23 Schwimmerinnen und Schwimmer waren für die SSF Bonn am Start. Insgesamt gingen neun Medaillen nach Bonn, zu dem wurden einige erfreuliche Bestzeiten erzielt. Besonders erfolgreich waren diesmal die Damen der Schwimm- und Sportfreunde Bonn, sie gewannen acht von neun Podest-Plätzen.

Bei den diesjährigen Bezirks-Meisterschaften lange Strecke in Köln haben diesmal nur wenige unserer  Masters teilgenommen, aber dies mit großem Erfolg.
Erfolgreichster Schwimmer war Georg Wambach, der in der AK 45 dreimal den 1. Platz belegte, und zwar über 400 m Freistil in 5:05,51, 200 m Schmetterling in 2:42,56 und 1500 m Freistil in 20:23,39.

Gerhard Hole hat es geschafft: Er ist von den Lesern des Bonner General-Anzeigers zum Sportler des Monats Januar gewählt worden. Er erhielt 40,2 % der Stimmen und konnte sich so mit über 10 % Vorsprung vom Zweitplatzierten absetzen. Der 79-Jährige hatte erst im Januar einen Welt- und einige Europarekorde in der Masterswertung M80 geknackt und wurde als bisher ältester Sportler zum Sportler des Monats bei der GA-Wahl gekrönt. Wir wünschen Gerhard weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Schwimmen und freuen uns auf weitere Bestleistungen.

Michael Stohldreyer

Max Pilger
Max Pilger

Nach seinem erfolgreichsten Schwimmjahr seiner jungen Karriere wurde der SSF Schwimmer Max Pilger jetzt vom Schwimmverband NRW als Jugendschwimmer des Jahres 2014 ausgezeichnet.