1. Einladungswettkampf TPSK: mit Live-Übertragung für Familie und Freunde

von Maike Schramm (SSF)

Am 3. und 4. Oktober fand der 1. Einladungswettkampf des TPSK im Schwimm-Leistungszentrum der Sporthochschule Köln statt. Mit einem vergleichbaren Wettkampfformat für die Region waren die SSF Bonn bereits Ende August gestartet.
Für unser A2-, B- und C-Team war es nach zahlreichen coronabedingten Wettkampfabsagen die Gelegenheit, ihren Leistungsstand zu messen.

Zwei kurzweilige Wettkampftage in Köln
Auch dieser Schwimmwettkampf fand unter strengen Hygienemaßnahmen statt, das hieß unter anderem ohne Zuschauer. Familie und Freunde konnten stattdessen auf You Tube live dabei sein. Der Live-Stream funktionierte an beiden Wettkampftagen einwandfrei, danke dafür an die Organisatoren der TPSK. Mit 267 Starts und 340 Schwimmerinnen und Schwimmern war der zeitliche Rahmen angenehm kurz und knackig.

Unser C-Team in Begleitung ihren neuen Trainerinnen
Im C-Team gab es gleich mehrere Premieren. – Nicht nur, dass es für unsere „Wettkampf-Jüngsten“ nach 7 Monaten der erste Wettkampf war. Erstmals mit dabei waren die beiden Trainerinnen, die kürzlich neue Lizenzen erworben haben: Lisa Hirt (B-Lizenz), Carmen Krajenski (C-Lizenz).
Mit der Leistung ihres Teams waren die neuen Trainerinnen angesichts der vorangegangenen Trainingssituation sehr zufrieden.

Herzlichen Glückwunsch, Katerina Zimova!
Auch das B-Team (10-13 Jahre) mit ihrer Trainerin Silke Wilhelm
nutzte die Wettkampfgelegenheit sehr gerne. Katerina Zimova (Jg. 2009) knackte die Qualifikationsnorm für den NRW-Kader über 200 m Lagen (02:51,49) und 400 m Freistil (05:18,75).
Sabine Zimova (Jg. 2006) startete sechsmal und siegte sechsmal. Adela Zimova (Jg. 2011) siegte ebenfalls bei allen vier Starts (sehr deutlich auf 50 m und 100 m Rücken sowie 100 m Freistil).
Marlene Balg (Jg. 2009) holte in drei von sechs Starts den 1. Platz und siegte insbesondere über 200 Meter Brust souverän. Simon Butscheid (Jg. 2009) startete achtmal und siegte siebenmal.

Auch für unser A2-Team ein Highlight in der Saison 2020
Nicht zuletzt nutzten auch die „älteren“ Schwimmerinnen und Schwimmer des A2-Teams (14-21 Jahre) das Feiertagswochenende, um sich an die Wettkampfsituation wieder zu gewöhnen.

Mit insgesamt 55 Erstplatzierungen ging es am Sonntagnachmittag im Hellen zurück nach Bonn.
Wir danken dem TPSK herzlich für die Einladung. Ein rundum gelungener Wettkampf!

R. Dany, Y. Grünenwald

Zurück