22 Medaillen für 11 SSF Masters bei den Offenen Niederländischen Mastersmeisterschaften

von Maike Schramm (SSF)

v.l.: Markus Löber, Andreas Grau, Mario Heese, Franziska Wierig, Phillip Sikatzki, Laura de Pazos, Axel Werkhausen, Paulin Wendler, Jochen Kaminski, Javier Nogues, Kate Nicholson (Foto: privat)

Vom 05. bis 08. Mai fanden im „Pieter van den Hoogenband Zwemstadion“ in Eindhoven auf der 50 m Bahn die 18. Offenen Niederländische Masters-Meisterschaften statt, veranstaltet vom „Koninklijke Nederlandse Zwembond“ (KNZB) und den PSV Masters.
Gemeldet hatten mehr als 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer u.a. aus Österreich, Belgien, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Litauen, Luxembourg, Norwegen, Polen, Slowakei, Deutschland und den Niederlanden mit 3.219 Einzelstarts und 379 Staffeln.

Auch elf Masters der hatten sich auf den Weg nach Eindhoven gemacht, um an diesem international hochwertig besetzten Meeting in einem Top-Schwimmzentrum teilzunehmen. Ihre erfolgreiche Bilanz am Ende des Wettkampfes: 5 Gold-, 6 Silber- und 11 Bronzemedaillen.

Hier die Highlights aus Sicht der SSF Bonn:

Philipp Sikatzki (AK 25)
Philipp blieb über die 50 m Rücken mit herausragenden 0:27,05 min nur knapp über dem Deutschen Rekord der AK 25 (0:26,78) und gewann damit eine der Goldmedaillen. Über die 100 m Schmetterling legte Philipp 0:57,99 min ins Wasser und erreichte damit Platz 2 in seiner AK - und das ohne größere Wettkampfvorbereitung.

Jochen Kaminski (AK 45)
Jochen wurde über die 800 m Freistil internationaler niederländischer Meister in der AK 45 und schwamm mit seiner Zeit von 9:34,04 min einen Championats-Rekord über 800 m Freistil in der AK 45. Über 100 m Schmetterling erreichte er außerdem in 1:03,53 min Platz 3.

Javier Nogues (AK 55)
Javiers Fokus lag auf den 200 m Lagen, wo er den Deutschen Rekord in seiner AK 55 ins Auge nahm. Mit 2:33,16 min Minuten gelang ihm nach einem tollen Rennen nicht nur der Sieg in seiner AK, sondern auch die Einstellung des Deutschen Rekords in der AK 55. Eine weitere Goldmedaille gewann er über 100 m Schmetterling in 1:07,72 min.

Mario Hesse (AK 45) und Axel Werkhausen (AK 50)
Die beiden SSF-Männer schwammen ein starkes 200 m Rücken-Rennen. Sowohl Mario in 2:36,67 min als auch Axel in 2:38,74 min unterboten ihre Leistungen von den Deutschen Meisterschaften in Solingen deutlich und konnten sich durch eine gute, taktische Leistung noch mal steigern. Belohnt wurden sie mit einer Silbermedaille (Mario) und einer Bronzemedaille (Axel) in ihren AK. Mario gewann außerdem noch Bronze über 50 m Rücken (0:31,67 min) und 200 m Lagen (2:33,27 min).

Kate Nicholson (AK 40)
Kate glänzte mit Medaillengewinnen über gleich drei Freistilstrecken: Silber über 200 m und 100 m Freistil (2:21,77 min und 1:04,59 min) und Bronze über 50 m Freistil (0:29,87 min).

Markus Löber (AK50)
Auch Markus stand dreimal auf dem Treppchen: Silber über 50 m Freistil (0:27,68 min), sowie Bronze über 50 m Rücken (0:32,94 min) und 50 m Schmetterling (0:29,89 min). Über 50 Schmetterling erreichte er damit das selbst gesteckte Ziel, eine Zeit unter 30 Sekunden.

Paulin Wendler (AK 30)
Paulin machte neben ihren guten Brustrennen auch über 50 m Rücken auf sich aufmerksam. Im Einzelrennen über 50 m Rücken gewann sie in 0:35,15 min Bronze. In 0:34,81 min startetet sie außerdem in der 4 x 50m Lagenstaffel der Damen in der Wertung 120+ und blieb damit unter der 35 Sekunden-Marke.

Franziska Wierig (AK25)
Franzi konnte über 200m Schmetterling in 3:19,29 min ihre Bestzeit von den NRW-Masters um mehr als 8 sek. verbessern.

4 x 50m Freistil Herren (AK 160+)
Die Herren-Staffel mit Philipp Sikatzki, Axel Werkhausen, Markus Löber und Mario Heese wurde in 1:49,54 min internationaler niederländischer Meister in der Wertungsklasse 160+

4 x 50 m Lagen Herren (AK 160+)
In der Besetzung Phillipp Sikatzki, Andreas Grau, Markus Löber und Mario Heese gewann diese Staffel die Silbermedaille.

4 x 50 m Freistil und 4 x 50 m Lagen Frauen (AK 120+)
Mit Paulin Wendler, Laura de Pazos Ortega, Franziska Wierig und Kate Nicholson schwammen die Damen in 2:08,12 min und 2:21,24 min zweimal auf einen sehr guten dritten Platz.

4 x 100 m Lagen mixed (AK 160+)
Axel Werkhausen, Laura de Pazos Ortega, Yavier Nogues, Kate Nicholson erreichen ebenfalls den 3. Platz in 5:01,73 min

Markus Löber / Maike Schramm

Zurück