Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

von Maike Schramm (SSF)

Vom 02.06.-06.06.2014 fanden in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) statt. Die SSF Bonn gingen mit einem jungen, 9-köpfigen Team an den Start. 16 x hatten sich SSF Schwimmer qualifiziert und dabei auf einem langen Weg dorthin einige Unwägbarkeiten von Knochenbrüchen bis Grippe im direkten Vorfeld der DJM überwunden.
Und so fuhren 2 Trainer, 2 Betreuer und 9 Sportler am 01.06. nach Berlin. Anfänglich zollten die jungen Sportler der großen Kulisse und der Bedeutung der Veranstaltung noch Tribut und man merkte vielen der SSF Starter an, das es ihre ersten Deutschen Meisterschaften waren. Aber im Laufe der Veranstaltung fingen sich die Kids wieder und es kamen gute bis sehr gute Leistungen heraus. Vorweg ging der „Senior“ der Truppe Tim Schacht (JG 1997) der bei 4 Starts 2 Jahrgangsfinals erreichte und sogar in ein Hauptfinale (hier schwimmen die besten aller Jahrgänge noch einmal gegeneinander) vordringen konnte. Er wurde je 1 x 4., 7., 16. und 11.
Ihm folgte dicht Daniel Schäfer (JG 2001), der bei 4 Starts 3 mal in ein Jahrgangsfinale einziehen konnte. Hierbei zeigte er nach einem Missgeschick über 100m Rücken, wie nervenstark er ist und konnte am letzten Tag über 100m Freistil seine Bestzeit 2x verbessern. Dies wurde mit 2 x 9. , einem 10. und einem 12. Platz belohnt.
Sarah Kirrinnis zeigt innerhalb der letzten Wochen schon, dass man mit ihr über 1500m Freistil bei ihrer ersten DM Teilnahme rechnen konnte. Sie verbesserte ihre gerade erst vor 4 Wochen um 30 Sekunden verbesserte Bestzeit noch einmal um fast 9 Sekunden. Eine starke Leistung die im zusammengeschlossenen Jahrgang 1997/98 mit Platz 16 belohnt wurde.
Auch Krista Reksna (JG 1998, nach einer langen Grippe), Rebekka Dany (JG 2001, nach einem Handbruch), Carlos Fischer (JG 2000, nach einem schweren Skiunfall), Laura Schnürle (JG 2001) und die 2 Küken Lara Wiedemann (JG 2002) und Lea Schäfer (JG 2003, im Mehrkampf) zeigten mit ihren Leistungen, dass sie es verdient hatten auf den DJM zu starten.
Thorsten Polensky

Zurück