Max Pilger in das NRW Eliteteam der Sportstiftung NRW berufen

von Maike Schramm (SSF)

Bis zu den Olympischen Spielen fördert die NRW Sportstiftung besonders erfolgreiche Sportler des Landes mit einer Eliteförderung. Zu diesem Kreis gehört auch Max Pilger.

Gemeinsam mit ihm werden noch 3 weitere junge Talente aus dem Bundesleistungstützpunkt in Essen gefördert. Von der NRW Sportstiftung wurden aus den Vorschlägen der Sportverbände die Sportler ausgewählt, die eine herausragende sportliche Perspektive haben und bei denen damit eine nachvollziehbare Chance auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 besteht. In den nächsten 18 Monaten erhalten die Sportler neben einer finanziellen Unterstützung  auch eine individuelle Betreuung, um ihnen so eine möglichst optimale Vorbereitung auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele zu ermöglichen. Hierzu wurde ein gemeinsames Konzept zwischen den Kooperationspartnern Landesregierung NRW, Landessportbund NRW, NRW-Olympiastützpunkte und Sportstiftung NRW erstellt. Für Max bedeutet dies, in Zukunft optimal trainieren zu können und gleichezeitig sein Studium an der Universität Duisburg / Essen nach seinen individuellen Möglichkeiten fortzusetzen.

Ute Pilger

Zurück