Nachrichten

Jannik Schuller platziert sich in der deutschen Spitze

Nach der sechsmonatigen, coronabedingten Wettkampfpause ging es endlich wieder los: Am Wochenende 29. & 30.08.2020 organisierten die Schwimm- und Sportfreunde Bonn in Zusammenarbeit mit dem Landesleistungsstützpunkt Bonn-RheinSieg unter strengsten Hygienemaßnahmen wieder einen Schwimmwettkampf im Sportpark Nord. Ein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam für die aufwändige Vorbereitung.

Am Start waren Schwimmerinnen und Schwimmer

Erster Schwimmwettkampf im Sportpark Nord nach der Corona-Pause


Unter strengsten Hygienemaßnahmen findet am 29. & 30.08.2020 wieder ein Schwimmwettkampf im Sportpark Nord statt. Der Wettkampf wird von den Schwimm- und Sportfreunden Bonn in Zusammenarbeit mit dem Landesleistungsstützpunkt Bonn-RheinSieg veranstaltet. Die Teilnahme ist Athletinnen und -athleten des Stützpunktes, sowie eingeladenen Schwimmerinnen und Schwimmern befreundeter Vereine vorbehalten.

v.l. hintere Reihe: Georg Wambach, Jürgen Baro Piza, Stefan Günther, Franz Alfter, Ute Pilger; vorne: Pascal Schreiter, Henrik Würdemann (Foto: Lina van Zwieten-Würdemann)
Als Anerkennung für ihre hochwertige Schwimmausbildung wurden die Schwimm- und Sportfreunde Bonn vom Schwimmverband Nordrhein-Westfalen (SV NRW) mit dem Prädikat „zertifizierte Schwimm-schule“ ausgezeichnet.
Am Donnerstag, 27.08.2020, überreichte der Vorsitzende des Schwimmbezirks Mittelrhein, Franz Alfter, als Vertreter des SV NRW die Ernennungsurkunde an den SSF Vorsitzenden Jürgen Baro Piza, den Abteilungsleiter Georg Wambach und die hauptamtlichen Mitarbeiter Pascal Schreiter und Henrik Würdemann. Als Gratulanten anwesend waren Stefan Günther, der Leiter des Sport- und Bäderamtes, und Ute Pilger, die Vorsitzende des Stadt Sportbundes.
Übergeben wurde ein offizielles Schild und ein Bildungsgutschein über 150 € für die Aus- und Fortbildung von ÜbungsleiterInnen. Außerdem erhält der Verein vom SV NRW noch ein Materialpaket im Wert von ca. 200 € (Schwimmbretter, Pool-Nudeln etc.)

Foto: M. Schramm


Bei den Bezirksmeisterschaften „Lange Strecke“ ist der SSF Mastersschwimmer Javier Nogues über 400 m Lagen in der AK 55 einen neuen Deutschen Altersklassenrekord geschwommen. Mit seiner Zeit von 5:25,03 verbesserte den bisherigen Rekord um mehr als 6 Sekunden.

Herzlichen Glückwunsch!

Maike Schramm

Foto: R. Schramm

Am Wochenende 18. und 19.01.2020 nahm eine 18-köpfige Delegation der SSF-Masters an dem 31. Internationalen Masters-Wettkampf in Ingelheim teil.
Bei 78 anwesenden Vereinen aus Deutschland, Russland, Luxemburg und der Schweiz mit insgesamt 314 Teilnehmern bei 1.234 Starts hatten die SSF-ler gute Konkurrenten, was bei 73 Einzel- und Staffelstarts vielfach zu neuen persönlichen Bestzeiten und zahlreichen ersten Plätzen führte. Entsprechend gut waren die Stimmung und der gegenseitige Ansporn bei jedem Start.

v.l.: Bernd Fischer und Javier Nogues (Foto: privat)

Die Masters der SSF Bonn waren mit einer kleinen Mannschaft bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters im Schwimmen in Freiburg vertreten.
Hervorragende Leistungen vollbrachte Javier Nogues in der AK 55. Er siegte über 200 m Lagen in 2:29,02 und wurde jeweils 2. über 100 m Brust, 100 m Rücken und 100 m Freistil. Einen 3. Platz belegte er über 100 m Schmettern. Außerdem siegte er in seiner AK im großen Mehrkampf - hier wird die Punktzahl aller 100 m Strecken und die 200 m Lagen gezählt – und belegte den 3. Platz in der Gesamtwertung aller Altersklassen.

Foto: Wolfgang Lingen

Das 42. Internationale Jugendmeeting war wieder einmal etwas ganz Besonderes. Mit 3.000 Meldungen ist die Organisation an ihre Grenzen gestoßen, aber die Stimmung war so gut wie schon lange nicht mehr.

Zahlreiche Fans sorgten für eine volle Tribüne und lautstarke Unterstützung der Sportler und Sportlerinnen.  Besonders laut wurde es, wenn Meeting-Rekorde in greifbare Nähe rückten oder in den Finalläufen hart um die Platzierungen gekämpft wurde.

Herausragend waren die beiden Meeting-Rekorde von Josha Salchow über 50 und 100m Schmetterling. Dabei gelang es Josha, die 100m Schmetterling erstmals unter 53 Sekunden zu schwimmen. Josha startet jetzt für die SG Nikar Heidelberg, seine ersten Erfahrungen mit dem Schwimmen hat er aber bei den SSF Bonn gesammelt.

Mit drei Meeting Rekorden über 400m Freistil, 200 und 100m Lagen konnte sich Sebastian Aurelius Beck vom SV Würzburg in die Rekordlisten eintragen. Seine Vereinskameradin Lea Boy lieferte mit ihrer Zeit über 400m Freistil die punktbeste Leistung bei den Damen ab.

Sehr zufriedene Gesichter machten die Trainer des Teams Bonn, der Trainingsgemeinschaft der SSF Bonn und der SG WaGo am

Die Anmeldung für die Schwimmkurse des ersten Kursabschnittes 2020 ist ab sofort möglich unter https://ssfbonn.de/kurse-buchen.html

v.l. Margret Hanke, Tine Klüthemeyer und Maike Schramm (Foto: R. Schramm)

Bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften waren die SSF-Masters diesmal nur mit 8 Teilnehmer vertreten, von denen aber jeder mindestens eine Medaille mit nach Hause nehmen konnte:

Margret Hanke gewann 3 x Gold über 100 m und 50 m Freistil und 100 m Rücken in der AK 70.
Tom Schürmann (AK 50) holte Gold über 100 m Lagen und Bronze über 200 m Freistil.
Tine Klüthemeyer erkämpfte sich über 100 m Schmetterling den 1. Platz in der AK 40.
Sven Leopold (AK 50) wurde NRW-Meister über 50 m Rücken.

Gerhard Hole (Foto: M. Schramm)

Lieber Gerhard,
nach langer, schwerer Krankheit hast Du uns am 23.08.2019 endgültig verlassen.
In 2011 bis Du mit Ute zu den SSF Bonn gewechselt und warst von Anfang an ein großer Gewinn für unsere Mastersmannschaft. Ein Weltrekord über 100 m Lagen, 3 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronzemedaillen bei Mastersweltmeisterschaften, 3 Gold- und 5 Silbermedaillen bei Masterseuropameisterschaften und zahlreiche Titel bei deutschen Meisterschaften waren Deine reiche Ausbeute der letzten Jahre. Dazu kommen die zahlreichen Staffelmedaillen, die die SSF Mastersschwimmer dank Deiner Verstärkung gewonnen haben.